HARALD
DIPL.-ING.
NAHRSTEDT
PRESSE-
SPRECHER

Tätigkeit

Nicht selten sind es Journalisten, bzw. Wissenschaftsjournalisten, die das Amt eines Pressesprechers bekleiden. Dabei sind die Anforderungen an das Amt extrem hoch. Als wichtigste Voraussetzung soll er die Identifikation einer Institution für die Öffentlichkeit gestalten. Dabei muss eine eigene Profilierung tunlichst unterbleiben. Ein Pressesprecher ist ein ausführendes Organ, das Informationen von anderen zu den Medien und an die Öffentlichkeit transportiert.

Öffentlichkeit
Grundvoraussetzungen für einen Pressesprecher ist eine flexible Arbeitsweise und ein hoher Informationsstand. Pressemitteilungen und Nachrichten bilden die Grundlage seiner Arbeit. Er muss die Arbeitsweise der Medien kennen und zu ihnen gute Kontakte pflegen. Auch wenn ein großer Teil seiner Tätigkeit aus Öffentlichkeitsarbeit besteht, bleibt seine Rolle eher unbeachtet und ohne große Anerkennung.

Intern
Neben seiner Öffentlichkeitsarbeit übernimmt ein Pressesprecher auch interne Aufgaben. Er ist der Assistent des Managements in der medialen Öffentlichkeit. Er schreibt die Reden, die Institutsvertreter in der Öffentlichkeit halten. Er beeinflusst die Darstellung des Instituts bei Interviews, Pressekonferenzen und anderen Auftritten. Für einen Pressesprecher ist es wichtig, dass er sich mit den Interessen, die er vertritt, auch identifiziert.

© Harald Nahrstedt
Stand: 26.11.16