HARALD
DIPL.-ING.
NAHRSTEDT
FACHBUCH 7
REZENSIONEN


1. Auflage
2006


2. Auflage
2012


3. Auflage
2018
 
Beurteilungsnoten:
1 = sehr gut
2 = gut
3 = befriedigend
4 = ungenügend
5 = mangelhaft

Bgg: Besonders gut gefällt
Benotung von:
A = Aktualität
Q = Qualität der Inhalte
V = Vollständigkeit der Inhalte
U = Übereinstimmung von Buchinhalt und Vorlesung
B = Buchgestaltung
D = Didaktik
P = Preis-/Leistungsverhältnis

Technische Rundschau Ausgabe 17/2006 Programmieren bedeutet, die Lösungsmethode eines Problems kennen und zielgerecht anwenden. Dazu bedarf es der Einordnung eines Problems, wozu ein wenig Mathematik vonnöten ist, und der beispielhaften Umsetzung. Der Autor hat besonders lehrreiche Beispiele zusammengestellt und den Weg zur Lösung von Programmieraufgaben - für jeden Ingenieur nachvollziehbar - anhand von Visual Basic-Programmen aufgezeigt.

Dr. Ulrich Paasche
München

Sehr geehrter Herr Nahrstedt,
mit größtem Interesse habe ich Ihr neues Buch "Algorithmen für Ingenieure" gelesen. Viele der Beispiele erinnerten mich (etwas wehmütig) an die Zeit meines TU- Studiums Mitte der 60er Jahre, als es noch nicht einmal leistungsfähige Taschenrechner gab und kompliziertere Berechnungen noch mit dem Rechenschieber bzw. Logarithmentafel ausgeführt werden mussten. Ich erinnere mich da gern an Aufgaben aus der Technischen Mechanik, als es z.B. galt, den Seilbahndurchhang in Abhängigkeit von der Position der Gondel zu berechnen. Welch' ein Fortschritt auf diesem Gebiet, den ich in den darauf folgenden Jahrzehnten erleben durfte! Ihr Buch stellt jetzt für mich sozusagen die Krönung dar.

Dr. Inge Adamski
TU Dresden, Fak. Informatik
Benotung: A1, Q2, V2, U3, B2, D2, P2
Bgg: Das Buch knüpft an den Ingenieuren bekannten Problemen an, löst sie mit klaren, in Struktogrammen dargestellten Algorithmen und mit Mitteln von Excel + Visual Basic.

Prof. Dr.-Ing. P. Köhler
Uni Duisburg-Essen
Fakultät 5 / IPE-KKM
Benotung: A2, Q2, V2, U4, B2, D2, P2
Bgg: Gliederung, Beispiele.

Prof. Dr. Karlheinz Tooten
FH Bochum
Benotung: A1, Q1, V1, U1, B1, D1, P1
Bgg: Das Buch zeigt, dass sich viele anspruchsvolle Fragestellungen im Ingenieurwesen mit bekannten Mitteln, VB und Excel, lösen lassen.

Prof. Dr. Walter Zägelein
FH Nürnberg
Benotung: A1, Q1, V2, U2, B1, D2, P2

Prof. Dr. Hans Benker
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Fachbereich Mathematik und Informatik
Institut für Optimierung und Stochastik
Benotung: A1, Q1, V2, U2, B1, D1, P2
Bgg: Die aussagekräftigen Beispiele

Prof. Dr. Ulrich Schellenberg
FH Düsseldorf
Benotung: A1, Q1, V2, U3, B1, D1, P1
Bgg: Viele brauchbare, nützliche und praktische Beispiele. Realisierung mit Standardsoftware MS Office Excel hervorragend.

Prof. Dr.-Ing. Dieter H. Müller
Uni Bremen BIBA
Benotung: A1, Q2, V2, U4, B3, D3, P1

Prof. Dr.-Ing. B. Klein
Uni Kassel Maschinenbau-Konstruktion
Benotung: A2, Q2, V3, U3, B2, D2, P2

Dr. Stefan Behrens Brandenburgische
TU Cottbus Lehrstuhl Produktionswissenschaft
Benotung: A2, Q1, V3, U3, B2, D1, P1
Bgg: Die ausführlich dargestellten Beispiele mit komplettem Quellcode.

Prof. Dr. Jürgen Nolting
FH Aalen
Benotung: A2, Q1, V3, U4, B2, D2, P2
Bgg: Leicht umsetzbare Lösungen, viele Standardprobleme.

Prof. Dr.-Ing. habil. Norbert Gebhardt
FH Dresden FB Maschinenbau/Verfahrenstechnik
Benotung: A2, Q2, V2, U2, B2, D2, P2
Bgg: Breites Spektrum an Anwendungen.

Prof. Dr. Ralf-Jörg Redlin
Hochschule Wismar
Benotung: A1, Q1, V2, U2, B2, D3, P2
Bgg: Gut strukturiert mit sehr guten technischen Beispielen.

Prof. Dr. Wolfgang Jacobi
FH-SWF, Iserlohn
Benotung: A1, Q1, V1, U1, B1, D1, P1

Prof. Dr. Bern Remus
FH Kiel FB Maschinenwesen
Benotung: A1, Q1, V2, U2, B2, D2, P2

Prof. Dr. Hans Benker
Martin-Luther-Universität Halle WIttenberg
FB Mathematik und Informatik
Benotung: A2, Q2, V3, U2, B1, D1, P2
Bgg: Anschauliche Darstellung

Prof. Dr. Karlheinz Blankenbach
FH Pforzheim FB Elektrotechnik
Benotung: A2, Q2, V2, U5, B2, D3, P2
Bgg: Vollständige Beispiele OI Franz Maier
HTL Maschinenbau Ried/Österreich
Benotung: A2, Q1, V1, U3, B1, D1, P2

Prof. Dr.-Ing. Horst Grollius
Uni Wuppertal Benotung: A1, Q2, V1, U2, B2, D2, P2
Bgg: Die klar dargestellten und deshalb gut nachvollziehbaren Beispiele.

Prof. Dr.-Ing. Ernst Nalepa
Hochschule Darmstadt
Benotung: A2, Q1, V2, U2, B1, D1, P1
Bgg: Gestaltung und Aufbau sind vorbildlich, das Konzept des Buches ist sehr gut.

Prof. Dr.-Ing. Bernd Platzer
TU Chemnitz FB Technische Thermodynamik
Benotung: A1, Q1, V3, U3, B2, D2, P2

Prof. Dr. Rainer Blohm
FH Osnabrück
Benotung: A1, Q2, V2, U4, B3, D2, P2
Bgg: Die Thematik ist sehr nützlich, deswegen werde ich das Buch ergänzend zur Vorlesung den Studierenden empfehlen und auch selber nutzen.

Klaus Rittmeier
HS Merseburg FB IKS
Benotung: A2, Q1, V3, U?, B2, D2, P2
Bgg: Die Themenauswahl.

Prof. Dr. Georg Ohmayer
FH Weihenstephan
Benotung: A2, Q2, V2, U2, B2, D2, P3
Bgg: Für alle Algorithmen wird zunächst ein Struktogramm angegeben, sehr anschauliche und verständliche Aufbereitung verschiedener Problemstellungen.

OSTD Roland Geldsetzer
Berufskolleg Technik Siegen
Benotung: A1, Q1, V2, U2, B1, D2, P1
Bgg: Sehr guter Praxisbezug auch in den Bildungsgängen der Fachschule für Technik u. d. technischen Gynasiums verwendbar (LK-ET).

Prof. Dr. Rüdiger Hartwig
Uni Stuttgart FB Luft- und Raumfahrt
Benotung: A1, Q1, V2, U2, B1, D2, P2
Bgg: Dieses Buch ist eine große Bereicherung für die inzwischen sehr umfangreiche Visual Basic-Literatur. Weit über 90% aller Bücherbefassen sich nur mit mehr oder weniger tiefgehenden Einführungen zur Programmiersprache. Kaum welche befassen sich mit Anwendungen. Und ganz selten nur findet man Anwendungen aus dem Ingenieur- und Wissenschafts-Bereich. Insofern ist dieses Buch eine willkommene Rarität. Der Autor bleibt erfreulicherweise ganz bei den Anwendungen und versteht es gut, die Theorie des behandelten Problems sparsam, aber wirkungsvoll einzubinden. Damit wird dieses Buch auch die potentiellen Anwendern ermuntern, ein in Formeln vorliegendes Problem mit Visual Basic anzugehen - es nicht nur zu lösen, sondern die Lösung auch graphisch darzustellen. Damit werden dem Anwender auch die leistungsfähigen Grafik-Werkzeuge von Visual Basic bewusst. Dieses Buch ist der genannten Zielgruppe sehr zu empfehlen.

Dr. Ing. Ralf Guder
HS Bremen FB 5 Maschinenbau
Benotung: A1, Q2, V2, U2, B2, D1, P2
Bgg: Die klare Gliederung der einzelnen Beispiele. Dadurch ist das Nachvollziehen der Algorithmen einfach.

Prof. Dr. Mutz
Benotung: A3, Q1, V2, U3, B2, D2, P2
Bgg: Sehr viele Beispiele, gut erläutert und strukturiert. Bsp. lassen sich gut nachvollziehen und programmieren.

© Harald Nahrstedt
Stand: 27.01.18